Nachricht

Gesamter Pink-Floyd-Back-Catalogue wird erweitert wiederveröffentlicht

Ja, ist denn schon Weihnachten? Für Pink Floyd-Fans vermutlich schon...

Hallo, Ihr Pink Floyds-Fans da draussen! Checkt Eure Geldbeutel, macht den Dispo klar... denn jetzt geht es los: Der gesamte Pink Floyd-(Studio-)Backcatalogue wird - natürlich remastert, aufgewertet usw. - neu aufgelegt. Ab September 2011 sollen die ersten Alben verfügbar sein.

Das Ganze wird es in verschiedenen Editionen geben... als da wären die "Discovery"-Ausgaben, das sind die Studio-Alben remastert und teils mit neuem Artwork. Die Alben gibt es einzeln oder als komplette Box (14 Alben).

Darüberhinaus wird es sogenannte "Experience"-Ausgaben geben. Das sind Doppel-CDs in besonderer Verpackung mit dem remasterten Studio-Album und einer Bonusdisc mit Liveaufnahmen, Outtakes etc.. Da sind bisher Ausgaben von "Dark Side of the Moon", "Wish You Were Here" und "The Wall" angekündigt.

Der völlige Overkill sind dann aber die "Immersion"-Editionen. Hier gibt es in einem großen Schuber (mit dem Original-Artwork) auf bis zu sechs CDs / DVDs das Studioalbum und diverse Outtakes, Liveaufnahmen, Raritäten und so weiter, und so weiter. Dazu gibt es auch Videomaterial und ein riesiges Booklet mit Bildern und Infos. Auch hier sind zunächst die Klassiker "Dark Side of the Moon", "Wish You Were Here" und "The Wall" angekündigt, aber die anderen Alben werden wohl folgen.

Die Bestellung wird anscheinend ganz normal über Amazon abgewickelt (zumindest wird man über den Pre-Order-Button dahin verlinkt). Dort kann man sich auch schon mal über die - natürlich dem Anlaß angemessenen - Preise informieren. Ja, es wird teuer...

Puh, also mit der Wish you were here Box liebäugle ich ja schon.
Bei Amazon.com kostet die im Moment inkl. Versand 122 $, wären so 85 Euro. Das kribbelt sehr in den Fingen.

Tim

Also ich habe schon fast auf ein neues Album oder neues Konzert (ja, ohne den guten Richard Wright) gehofft als ich diesen
Titel gelesen hab. Hmm, mal sehen ob es sich lohnt. Ist natürlich wieder Geldmacherei Und 6cds pro Album sind schon schweineviel. Vielleicht lohnt es sich trotzdem. Zumindest die Experience-Ausgaben....Es wird echt teuer.... :(

Ja, so zwei, drei von den Sets müssen wohl sein. Animals folgt dann bitte zu Ostern 2012...

So, die WYWH-Box ist bei Amazon.com bestellt, Preis ist jetzt aber schon wieder höher. Die immer mit ihren Preisänderungen. The Wall und DSOTM werde ich aber wohl auslassen, um dann bei Animals auch zuzuschlagen.

Tim

Gab es da nicht die qualitativ recht guten Boots mit den frühen Version von Pigs etc. aus 1974/5?

Update!

Inzwischen kann man bei Amazon auch das Tracklisting einsehen.
Meine Meinung zu dem Thema: TDSOTM hat eine Spielzeit von ca. 43 Minuten und ein Gemälde von Van Gogh ist durch einen Rahmen begrenzt.

" … Meine Meinung zu dem Thema: TDSOTM hat eine Spielzeit von ca. 43 Minuten und ein Gemälde von Van Gogh ist durch einen Rahmen begrenzt."

Genau. Inzwischen denke ich, dass dieser ganze Hype um Bonustracks, Alternativ-Takes, Re-Remastering, Repackaging, Wieder- und Wiederveröffentlichungen die Einzigartigkeit eines Kunstwerkes wenn schon nicht zerstören, dann doch wenigstens empfindlich stören kann.

Genau! Ein gutes Album gewinnt durch sowas doch meistens eh nichts dazu!

Mike Oldfield hat dies bei Tubular Bells auch nie einsehen wollen. Und er wird es sicherlich auch nie.

Gerade hab ich die Tracklist von WYWH eingesehen.

DISK1
--------

2. Raving & Drooling live at Wembley November 1974 (2011 mix and previously unreleased)
3. Youve Got To Be Crazy live at Wembley November 1974 (2011 mix and previously unreleased)
4. Wine Glasses from the unreleased Household Objects project

Das sind die einzig neuen Tracks. Mal sehen, ob die überhaupt was taugen! Oder ob das nur versteckte alternative Versionen
anderer Stücke sind.

5. Have A Cigar alternative version (previously unreleased)
6. Wish You Were Here featuring Stephane Grappelli (previously unreleased)

Wer braucht eine alternative version von Have A Cigar? Und wer soll dieser Stephane Grappelli sein? Ein Violinist, okay. Aber wieso dann beim totgenudelten Wish You Were Here, einem der schlechtesten Pink Floyd Songs. Zumindest einem der unfloydigsten.

Disk 4
---------

1. Shine On You Crazy Diamond Intro Concert Screen Film in stereo and 5.1 Surround Sound
2. Shine On You Crazy Diamond Concert Screen Film in stereo and 5.1 Surround Sound

Die einzigen 5.1-Mixes in der ganzen Box??? Was soll das denn?!

3. Welcome To The Machine animated clip

Toll, ein im Nachinein aufgenommener Clip zu einem Stück von 1975.

4. Storm Thorgerson short film

Das KÖNNTE noch interessant sein.

Wenn man dieser Tracklist von Amazon vertrauen kann (allzu häufig kann man das nicht), dann wird das echt n reinfall.....

Hey,

danke für die Warnung. Dann kann man sich das echt sparen wenn das Animals-Derivate sind. Ne Violine könnte Wish You Were Here tatsächlich aufwerten. Aber dann lieber nen neuen Track. Nun gut, wenn es den nicht gibt....

Mir fällt im moment kein lieber Freund ein, der sich diese sündhaft teuren Editionen kauft. Im Preis sehe ich auch das größte Problem. Man könnte das ganze locker für 60 bis 70 Euro verkaufen statt für 105....

Find ich ehrlich gesagt blöd. Jetzt bin ich ENDLICH fertig damit, mir den gesamten Pink Floyd Katalog in den Schrank zu stellen, nur um dann zu lesen, dass ich mir den ganzen Kram NOCHMAL kaufen kann?? Klasse -.-

Ja, das ist das Schicksal der Musikliebenden... nach dem Kauf ist vor dem Remaster ;-) Frag mal nach bei den King Crimson-Fans...

Hey Fix,

bis zu einem gewissen Punkt kann man noch neu entdecken, ja. Aber irgendwann geht das zu weit. Ich mach schon bei King Crimson nicht mit. Weil ich das einfach schweineteuer finde. 5.1-Versionen sind ja noch okay. Aber alles mit zig Mixen vollzuballern ist übertrieben. Außer die Technik bietet eben wirklich was neues, wie beim Umstieg von Stereo zu 5.1, einem Klangformat, welches sich in der Musikbranche leider (oder zum Glück?) nie wirklich durchgesetzt hat. Aber wieso sollte man
einen Mono-Mix, einen Stereo-Mix, einen 2004er-Remaster-Mix, einen 2007er-Remaster-Mix, einen 5.1-Mix und einen Original-Stereo-Mix von jeder Platte haben? Genausowenig bringen irgendwelche Bootleg-Versionen nichts, da die Klangqualität meistens miserabel ist. Selbst bei offiziellen Live-Aufnahmen (siehe z.B. Camel) ist das so.

Ich werde es bei Pink Floyd wahrscheinlich wieder ähnlich mitmachen wie bei Genesis, aber auch nicht die teuerste Version. Ich sehe es nicht ein, für ein einziges Album über 100 Euro auszugeben. Außer es handelt sich um eine totale Rarität und ist nicht auf die schnelle günstiger zu bekommen....

Bei Islands finde ich zumindest folgende sachen:

Disk: 2
1. Original album 2010 stereo mix
2. Original album 1971 mix, 30th anniversary remaster
3. Islands: Alternative album
4. Routes to Islands
5. Islands: Additional tracks: Assorted Ladies

Die ersten beiden Mixe, sind da wirklich 2 nötig?

Nun gut, der Preis ist tatsächlich fair. Und die Zugaben sehen echt interessant aus. Scheiße....

Grapelli hat u.A. mit Django Reinhardt zusammengearbeitet. Sie waren zusammen im "Quintette du Hot Club de France", die bahnbrechende Aufnahmen im sogenannten Gipsy-Jazz gemacht haben.
Mehr hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Quintette_du_Hot_Club_de_France
http://de.wikipedia.org/wiki/Gypsy-Jazz
Ganz ehrlich: Diese eine Aufnahme wäre für mich der einzige Grund, die Remixes zu kaufen. Allerdings befürchte ich, dass es sich dabei um das "Original" handelt. Grapelli war ursprünglich bei der Aufnahme von WYWH eingeplant, wurde aber später rausgemixt: http://en.wikipedia.org/wiki/Wish_You_Were_Here_(Pink_Floyd_song)

Schade, dass es - zunächst - Animals nicht mit Extras gibt. Das ist mir das liebste Floyd-Album. Am allerbesten find ichs in einer Live-Version von 77 aus Oakland. Boooooah, ist das gut, so wild, desperat, agressiv, und fein gejammt wird da. Pigs ist 17 Minuten lang, und jede Sekunde davon ein Genuss. Und nach der Pause gibt's Wish You Were Here komplett, das ist hier auch noch besser als die Studio-Version. Aber ich schweife ab. So eine Alternativ-Live-Version von Animals 77 als Zugabe zum Album tät mir sehr gefallen.