Nachricht

Godfrey kehrt zu The Enid zurück

Diese Nachricht kommt unerwartet, aber nicht vollkommen überraschend: Robert John Godfrey kehrt zu The Enid zurück!

Jason Ducker und Godfrey geben in ihrem aktuellen Newsletter an, sie hätten das Vertrauen in die Richtung, die die Band seit Godfreys krankheitsbedingtem Ausstieg eingeschlagen habe, verloren. Seit den Tagen von Joe Payne war The Enid extrem instabil gewesen. Nachdem nun zwei weitere Musiker ausgestiegen sind, besprachen Ducker und Godfrey ihre Optionen, und waren sich schnell einig, dass der Gründer und langjährige Leiter der Band zurückkehren müsse.

Godfrey und Ducker werden die Band in Zukunft gemeinsam führen, Max Read und Duncan McLaughlan werden sie dabei an allen Fronten unterstützen, um The Enid wieder dahin zurückzubringen, wo die Band hingehöre.

Godfrey sagt dazu, er habe seit seiner Alzheimer-Diagnose einige "katastrophale Entscheidungen" getroffen, und die Band in einer schwierigen Phase alleingelassen. Er wolle das nun wieder in Ordnung bringen. Für ihn bedeute das in erster Linie, dass er seine körperliche und geistige Gesundheit in den Griff kriegen müsse. Bei ihm wurde im Januar 2014 Alzheimer diagnostiziert, bei einem Scan vor zwei Wochen aber, bei dem der Fortschritt der Krankheit bestimmt werden sollte, war nichts mehr zu erkennen. Entweder ist es besser geworden, oder die ursprüngliche Diagnose war fehlerhaft.

Ducker wiederum will sich nun auf den Tag vorbereiten, an dem er The Enid alleine leiten wird. Zuvor werden aber die nächsten konkreten Plände in die Tat umgesetzt: Die Band wird Godfreys geplantes Solo-Album "Homily" in ein neues Enid-Album verwandeln, und, sobald es fertig ist, eine große internationale Tournee organisieren. In der Zwischenzeit soll es regelmäßige Uploads und Online-Auftritte geben.

Quelle: Offizieller Newsletter