Nachricht

Neuer Yes feat. ARW Track online

Seit einiger Zeit ist die Rede von Studioaufnahmen des Yes-Ablegers ARW (Anderson/Rabin/Wakeman). Ein erster Track namens "Fragile" ist nun im Netz aufgetaucht. "Fragile" stammt von Rabin, und war zuerst im Abspann einer Folge der TV-Serie "Agent X" zu hören (im Dezember 2015). Die Band mochte es, und spielte eine ARW-version ein, quasi für den Hausgebrauch. Auf Youtube ist der getragene Fünfminüter jetzt zu hören.

Quelle: Youtube

Klingt als könnt's von "Heaven & Earth" sein (dem letzten, ziemlich gruseligen Album der eigentlichen Yes). Ist nur besser produziert (obwohl's ein Demo ist).

Ich bin mir inzwischen hunderprozentig sicher, dass die guten Sachen von Yes reine Zufallsprodukte waren.

Nee, ich glaub das hat andere Gründe. Die waren früher nicht so faul. Heut können sie faul sein. Weil die kritischen Fans die Band längst aufgegeben haben und die unkritischen, die übrig sind, naturgemäß alles toll finden. Und weil Yes und ARW das wissen, strengen sie sich nicht mehr an.

Andere Theorie (bei der Hitze): Früher waren sie aus Versehen progressiv, weil sie keine Hits schreiben konnten und es auch nicht versucht haben. Heute können sie keine Hits schreiben, versuchen es aber trotzdem. Weil die Versuche wenig Spielraum zulassen, entsteht im Gegensatz zu früher nicht aus Versehen Progressives.

Welche Gründe es auch immer hat, dass es schlecht ist: Es ist echt schlecht. Am allerschlechtesten aber finde ich die antimusikalischen Plingplings von Wakeman. Gibt es Hörer, die zu alt sind, um sich selbst zu verarschen? Nein, bitte keine Antwort darauf. Ich kenne sie und habe dennoch Angst davor.

Bisher hat Billy Sherwood versucht, Yes-West nachzueifern. Jetzt scheint es umgekehrt zu sein.

(Ja, ja: Mir fällt nichts Gutes dazu ein. Ich höre ja schon auf.)