Nachricht

Neues Album der Band England

Die Band England ist, so die Babyblauen Seiten, ein "klassisches Prog-Kleinod aus den 70ern. Mit ihrem einzigen Album "Garden Shed" hat die Band sowas wie einen Klassiker geschaffen, der es verdient, weit mehr Beachtung zu finden als nur in Insiderkreisen."

1995 reichte die Band "The Last Of The Jubblies" nach, 2006 tat sie sich sogar für ein paar Konzerte wieder zusammen. In Japan und Mexiko... Damals wurde fast das gesamte "Garden Shed" gespielt, dazu ein paar Schätze aus der Raritätenkiste. Immerhin wurde zwei Auftritte im Club Citta in Tokyo für eine Live-Veröffentlichung mitgeschnitten. Das Ergebnis, "Live in Japan - "Kikimimi"", erschien noch 2006.

Nun - also, voraussichtlich im Mai - erscheint ein neues Album: "Box of Circles". Und es ist - natürlich - ein Konzeptalbum.

Die Musik auf diesem Album hat zum Teil einige Jahre auf dem Buckel: Ein paar Tracks sind als Bonus-Tracks bereits auf früheren England-Alben erschienen ("Masters of War", "Carmina Burana", "Fags, Booze & Lottery"), aber jetzt ist das Konzeptalbum" zum ersten Mal komplett. Und komplett ist auch die Band wieder, mit Robert Webb, Jode Leigh, Martin Henderson und Franc Holland ist die Besetzung, die einst "Garden Shed" einspielte, wieder zusammen. Als Gastmusiker agieren dazu unter anderem Marc Atkinson (von Riversea), Jenny Darren und Henry Dagg.

Stilistisch ist eine Mischung aus 70er-Rock, klassischer Musik, Alter Musik und symphonischen Keyboardklängen angekündigt.

Wer vorab schon mal reinhören möchte, der findet die Tracks "Carmina Burana", "It Couldn't Be You", "Fine Alley" und "Timelessness" auf YouTube. Und auf reverbnation.com kann man noch mehr hören.