Nachricht

Reunion nach 26 Jahren: Todd Rundgren's Utopia gehen wieder auf Tour

33 Jahre nach ihrem letzten Studioalbum "P.O.V." (1985) und 26 Jahre nach ihrer kurzen Reunion für einige Live-Gigs in Japan (veröffentlicht auf "Redux '92: Live in Japan", 1992) hat Todd Rundgren seine alte Band Utopia wieder vereint. Neben den Langzeit-Mitgliedern Kasim Sulton (b, ab 1977) und John "Willie" Wilcox (dr, ab 1975) kehrt mit Ralph Schuckett (keyb, 1974-75) einer der drei (!) Ur-Keyboarder der ursprünglichen Formation ("Todd Rundgren's Utopia") zurück zur Band und ersetzt damit Langzeit-Mitglied Roger Powell (ab 1975), der nicht mehr als professioneller Musiker an Tourneen teilnehmen möchte.

Utopia begannen als "Todd Rundgren's Utopia" 1974 mit einem Debüt-Album voll ausladender Prog-Kompositionen ("Utopia Theme", "Freak Parade", "The Ikon"), um im Laufe der Jahre zu einer song-orientierteren Rock-Band zu mutieren. Utopia werden als "Todd Rundgren's Utopia" zwischen April und Juni 2018 auf Nordamerika-Tour gehen und wird versuchen "to cover most all of the significant moments that people would complain about if we didn't". Für Progger interessant: Auch die proggigen Tracks der "Original Utopia" sollen berücksichtigt werden.

Ob und wann Todd Rundgren's Utopia nach Europa kommen, ist ungewiss. Wer die Veröffentlichungspolitik von Todd Rundgren in den letzten Jahren kennt, darf mit einem Live-Mitschnitt von der Tournee rechnen.