Die [progrock-dt] ist eine deutschsprachige Prog-Community, die sich 1999 als Mailingliste gegründet hat. Mittlerweile hat sie eine Vielzahl von Aktivitäten entwickelt, die den unterschiedlichsten Interessen der Mitglieder Rechnung tragen.

Die [progrock-dt] bringt alte Hasen und junge Entdecker, arrivierte Musiker und Nachwuchstalente, Radio-Macher, Label-Betreiber, Kritiker sowie Prog-Händler zusammen.

Neue Beiträge:

Artikel

Close to the Hypertext: Die Geschichte der progrock-dt.de

progrock-dt.de 1.0: So (ähnlich) sah die www.progrock-dt.de 1999 ausprogrock-dt.de 1.0: So (ähnlich) sah die www.progrock-dt.de 1999 ausAm 9. Februar 1999 gründete ich die Mailingliste [progrock-dt], seinerzeit noch beim Anbieter onelist.com (der bald darauf von Yahoo! geschluckt werden sollte). Von Anfang an hatte ich für die [progrock-dt] den etwas hochtrabenden Anspruch (der dann auch gleichzeitig immer wieder als Ansporn funkionierte), ein zentraler Angelpunkt der deutschsprachigen Prog-Szene zu sein. Bei meinen musikalischen Ausflügen ins damals noch viel einfacher gestrickte World Wide Web fand ich entweder ausschließlich englischsprachige Seiten oder viele kleine deutschsprachige Homepages, die von kaum mehr als einem HTML-Ritter betreut wurden. Kommunikation auf Deutsch, wie es im Usenet schon in den Newsgroups rec.music.progressive oder alt.music.progressive auf Englisch gang und gäbe war, existierte einfach noch nicht. Ich las damals die King Crimson-Mailingliste "Elephant Talk" und war sowohl von der Art der Kommunikation innerhalb der ET-Community, als auch von der für damalige Verhältnisse wahnsinnig informativen Website der Mailingliste begeistert. So etwas wollte ich auch aufbauen... und schon bald nach der Gründung fand sich ja auch schon eine auch heute noch wohlbekannte "Prominenz" in der Liste wieder, die mit mir die [progrock-dt] aufbaute und gestaltete und durch immens viel Input zu dem machte, was sie heute ist. Unter den ersten Anmeldungen befanden sich Fix Sadler, Christoph Scholtes (alias Schroedi), Udo Gerhards, Thomas Thielen, Gerd Weyhing u.a.
Deutlich schwieriger gestaltete sich die Programmierung der Website der Mailingliste. Eine private Website war ja damals noch Pflicht (Mal ehrlich: Wer pflegt denn in Zeiten von myspace.com und Co. heute noch eine persönliche Website?), aber dennoch war das Wissen um HTML & Co. eigentlich nur wenigen fleißigen Code-Auswendig-Lernern vorbehalten. Wie die meisten anderen Homepage-Bastler, bediente ich mich damals mehr oder minder guter Editoren (über die ich jetzt lieber einen Mantel des Schweigens hüllen möchte). Nur das Ergebnis zählte, ganz gleich, wie sauber und fehlerfrei der Code war - und das Ergebnis musste bunt sein, blinken und auf jeden Fall auffällig sein. Ich gestehe: Ich war eine Design-Wildsau! Und mit dieser HTML-Vorbildung (oder vielmehr "mit dieser fehlenden HTML-Vorbildung") bastelte ich kurz nach Gründung der Mailingliste dann auch gleich eine eigene Homepage. Und die sah dann auch entsprechend ürgselig aus. Die progrock-dt.de 1.0 war kaum mehr als eine wüste Link-Sammlung in einer Designhölle. Doch das waren damals fast alle Websites, und in dieser Form erfüllte sie erst einmal ihren Zweck als Infoseite über die Mailingliste.

Artikel

Willkommen auf der neuen progrock-dt.de

Herzlich willkommen auf der neu gestalteten progrock-dt.de-Website. Das Redaktions- und Entwickler-Team war in den letzten Wochen sehr fleißig und hat diese Seiten programmiert und mit Inhalten gefüllt. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis und hoffen, euch gefallen diese Seiten genauso gut wie uns. In Zukunft möchte die progrock-dt.de eine wichtige Anlaufstelle für News und Events, Klatsch und Tratsch, Tipps und Trends aus der Welt des Progressive Rock sein.

Podcast

Der erste [progrock-dt]-Podcast

10:09 Minuten ( Bytes)

In welchem Udo anspricht, wenn auch nicht weiß, worum es hier eigentlich geht, er das Loblied auf RSS-Feeds singt - auf Kobaïanisch, und Schuli und Fix sich darüber unterhalten, ob Bill Kaulitz gut aussieht.

Artikel

Der musikalische [progrock-dt] Adventskalender

Der alljährliche [progrock-dt]-Adventskalender ist online: Musiker aus der Mailingliste haben wie in den letzten Jahren Stücke im mp3-Format bereitgestellt, die im Online-Adventskalender versteckt sind (jeden Tag eines mehr), und die, wenn man sie gefunden hat, als Adventsschmankerl kostenlos heruntergeladen werden können.

Zum [progrock-dt]-Adventskalender

Glosse

Asia featuring John Payne

Ach Du meine Güte! ich habe gerade in den News die Website von "Asia featuring John Payne" besucht: Meine Fresse, das Ganze wirklich schon sehr abgewrackt: Ein lahmer Server und ein popeliges Wordpress-Blog, notdürftig umgeürgselt ähm... designed und absolut kein neues Material der aktuellen Besetzung.

Glosse

Hassfiguren des Progrocks

In der Liste geht es mal wieder heiß her. Man fragt sich (mal wieder), wer Schuld hat am Niedergang des Progressive Rock in den 1970er Jahren: Der Disco-Sound? Der Punk? Phil Collins und seine Balladen? Der Neoprog oder der Melodic Rock?

Kurzrezension

Schuli & baerchi - 1 Euro kostet nicht die Welt

Hand aufs Herz: Gibt es irgendjemanden, der nicht Mitleid hat mit Schuli & baerchis bescheidenen musikalischen Fähigkeiten? Ich bin mir bei den beiden nicht sicher, ob sie wirklich so sind oder nur so tun... alle ernsthaften Versuche (Ist "Paradox Unicorn" wirklich ernsthaft?) ihrer Musik zeugen von sorgloser Schlampigkeit in der Konzeption und Ausführung.

Nachricht

Die [progrock-dt]-Top 15 der Jahre 1980-2007

Auf Initiative von Fix Sadler hat die [progrock-dt] ihre 15 Prog-Alben-Favoriten der Jahre 1980 - 2007 gewählt. Hier die Platzierungen:

Inhalt abonnieren