Hypes & Bashes

Hypes & Bashes: Kurzrezensionen vom [progrock-dt]-Team zu Veröffentlichungen (nicht nur) aus dem Prog-Umfeld.

Kurzrezension

Caamora - She DVD

Caamora - She (2CD + DVD): bei amazon.de (Click to order)Caamora - She (2CD + DVD): bei amazon.de (Click to order)Wer sich schon immer mal vorstellen wollte, wie "Ich Tarzan, Du Jane" in Kombination mit dem Größenwahn humorloser NeoProgger und dem Verlust jeglichen Geschmacks verhält, der darf nicht lange zögern die DVD von Caamora - She zu kaufen. Hier trifft vollkommen talentfreies Stage-Acting auf SchlagerPomp und als geneigter Zuschauer pendelt man unentschlossen zwischen grätzigem Hohn, Fremdschämen und unfreiwillig belustigtem Amusement hin und her...

Kurzrezension

Ayreon - 01011001

Ayreon - 01011001 (Special Edition): bei amazon.de (Click to order)Ayreon - 01011001 (Special Edition): bei amazon.de (Click to order) Bisher habe ich ja immer mir mit viel Sympathie die Ayreon-Prog-Operetten angehört und sie als eine Art Fast-Food für Progger betrachtet. Schnell (aber nicht gerade ausgewogen oder nachhaltig sättigend) befriedigte Arjen Lucassen die niederen Triebe des gemeinen Proggers: Ein bisschen Gefrickel, Balladen, starke Kerle, liebliche Frauen, Pathos, Soli, Soli, Soli, das alles verpackt in einer "tollen" Story und natürlich mit zig namenhaften Gästen, damit auch wirklich für jeden etwas dabei ist. Das Rezept ging ja bis dato auch (fast) immer auf, doch auf dem neuesten Ayreon-Doppel-Album (klar! Doppelt! Was sonst?) "01011001" höre ich weniger heraus als das übliche more of the same.

Ich höre ein über weite Strecken uninspririertes Aneinanderreihen von lärmenden, kitschigen, schwülstigen Versatzstücken, die mit kaum zu ertragenden Bombast zugekleistert wurden. Lediglich der Beginn der zweiten CD ist auf halbwegs erträglichem Niveau, alles andere hat Lucassen schon deutlich besser gemacht. Was soll's: Die Fans werden sich damit bedenkenlos damit zustopfen, ich winke dankend ab und höre lieber makrobiotisch.

Kurzrezension

Schuli & baerchi - 1 Euro kostet nicht die Welt

Hand aufs Herz: Gibt es irgendjemanden, der nicht Mitleid hat mit Schuli & baerchis bescheidenen musikalischen Fähigkeiten? Ich bin mir bei den beiden nicht sicher, ob sie wirklich so sind oder nur so tun... alle ernsthaften Versuche (Ist "Paradox Unicorn" wirklich ernsthaft?) ihrer Musik zeugen von sorgloser Schlampigkeit in der Konzeption und Ausführung.

Inhalt abonnieren