Sonstiges

Webbasierende Mitmach-Websites (Stichwort: Web-2.0) sind der Stand der Dinge im WWW. Die [progrock-dt] ist auf einigen mehr oder minder sinnvollen Communities vertreten:

  • Facebook
    Facebook ist derzeit das wichtigste soziale Netzwerk und ist, trotz all berechtiger Kritik, für viele ein Bestandteil des täglichen Online-Lebens geworden.
    Fans und Künstler nutzen Facebook zur Kommunikation miteinander. Die allermeisten (Prog-)Bands haben mittlerweile offizielle oder zumindest von Fans gestaltete Seiten, auf denen News, Musik und Videos geteilt werden.
    Selbstverständlich sind umtriebige [progrock-dt]-Mitglieder dort zu einer Gruppe zusammengeschlossen.
    http://www.facebook.com/groups/265481155705/

  • last.fm
    Die vielleicht spannendste Seite für Musikfans im Web 2.0 ist last.fm. last.fm sammelt mittels eines Plugins die Daten der am Rechner abgespielten Musik und generiert daraus ein Profil mit Bestenlisten für Künstler und Tracks. Nun werden anhand der Vergleichswerte anderer User Empfehlungen erstellt, die man sich anhören kann. User können sich zu Usergruppen zusammenschließen; die Favoriten der Gruppen sind dann im jeweiligen "Group-Radio" (s. Kasten rechts oben) abspielbar. Selbstverständlich gibt es eine [progrock-dt]-Gruppe bei last.fm.
    http://www.last.fm/group/progrock-dt

  • goodreads.com
    Was last.fm in Sachen Musik ist Goodreads in Sachen Literatur: Die User können hier (mittels der ISBN des Buch) zum persönlichen Leseprofil hinzufügen, kategorisieren (nach Genre, nach Inhalt, gelesen/ungelesen usw.), renzensieren und bewerten. User können andere User zur Freundesliste hinzufügen und sich Usergruppen anschließen. Befreundete User erhalten in regelmäßigen Abständen Updates, was ihre Freunde gerade lesen, bald lesen werden oder gelesen haben. Auch bei goodreads.com ist die [progrock-dt] mit einer eigenen Gruppe vertreten.
    http://www.goodreads.com/group/show/1070.progrock_dt

  • myspace.com
    Myspace war einmal das soziale Netzwerk des WWW - in der Zeit bevor es Facebook gab. Mittlerweile hat das Interesse an Myspace stark abgenommen, nicht nur wegen der Konkurrenz von Facebook und anderen Plattformen, sondern auch wegen einer Reihe von unglücklichen Updates der Web-Oberfläche und der immens großen Anzahl an Spammern, denen man dort kaum Einhalt gebieten kann.
    Seinerzeit hatten sich auch einige [progrock-dt]-Mitglieder dort zu einer Gruppe zusammengeschlossen. Diese ist aber zunehmend inaktiv.
    http://groups.myspace.com/progrockdt

Neben diesen drei Web 2.0-Communities, gibt es noch diverse kleinere Ableger der [progrock-dt], die z.T. noch im Aufbau sind, zum Teil nur regionale Bedeutung haben.

  • PanProgTikum
    Das PanProgTikum sammelt (möglichst) viele relevante Neuigkeiten und Informationen für deutschsprachige Prog-Fans übersichtlich an einer Stelle. Es bündelt deutschsprachige Progressive Rock RSS- und Atom-Feeds aus privaten Blogs und Newsfeeds auf einer Website und schafft somit einen Überblick über Neuigkeiten und Tendenzen innerhalb der deutschen Szene und aus der Welt des Progressive Rock.
    http://www.panprogtikum.de

  • [klassik-dt]
    Viele Prog-Fans schauen gerne über den musikalischen Tellerand in Richtung klassische Musik. Die [klassik-dt] ist eine Anlaufstelle für Klassik-Neulinge und -Amateure, die mit anderen Klassik-Hörern Erfahrungen autauschen wollen. Die [klassik-dt] versteht sich als offenes, tolerantes Forum für klassische Musik. Selbstverständlich sind hier nicht nur [progrock-dt]-Mitglieder willkommen.
    http://forum.klassik-dt.de/

  • [p-dt-rhl]
    Die sogenannte Rheinland-Fraktion der [progrock-dt], die [p-dt-rhl] war lange Zeit die umtriebigste regionale Community in p-dt-Land. Man traf sich regelmäßig am ersten Freitag des Monats in Köln zum gemeinsamen Raubzügen beim ortsansässigen CD-Dealer No. 1 und zum anschließenden Stammtisch. Leider zerfiel die Gruppe vor einigen Jahren; ihre Mailingliste existiert allerdings noch, wenn auch inaktiv.
    http://de.groups.yahoo.com/group/p-dt-rhl/