Album zu entdecken

Kurzrezension

La Société des Timides à la Parade des Oiseaux - Wir schwitzen Blumen

"Die Gesellschaft der Schüchternen ist außergewöhnlich, sie lebt vor allem vom gesprochenen Wort und den Geräuschen, die unerwartet von allen Seiten kommen, und die man so in ihrer Breite nicht erwartet. Großartig, weil man ständig überrascht wird."

 
 
 

Kurzrezension

Das unbekannte Album: Alright the Captain - SNIB

Cover
Gute-Laune-Mathrock mit Postrock-Appeal (vielleicht aber auch Post-Postrock mit Mathrock-Appeal)? Jepp! Mit klassischer Rockbesetzung Baß-Gitarre-Schlagzeug gehts rund: "Widely enhanced hard rock mit ganz viel Farbe und Stimmung - ohne vor den Kopf zu stoßen" nenn ich das. Macht Spaß und überrascht.

Anspieltip: Soundtrack your death

Kurzrezension

Das unbekannte Album: Irène - Nek

Vielleicht ja der Auftakt einer neuen Serie: unbekannte Alben in aller Kürze, zum Selberentdecken vorgestellt.
Nek, gerade erst im Oktober erschienen, ist das Debutalbum der 2009 gegründeten Gruppe Irène und ist vieles: Schräg, straight, laut, leise, experimentell, berechenbar, jazzig, rockig, atmosphärisch, sphärisch noisig, aber eines niemals: glatt-belanglos. Das französische Indierock-Magazin Abus Dangereux ließ sich sogar zu der Bemerkung hinreißen, Irène machten hier Jazz für Indierock-Fans. - Wenn das mal nix ist.
Hörs Dir an und entscheide, was es für Dich ist. (Anspieltip: Gant)

Inhalt abonnieren