Aprilscherz

Nachricht

UPDATE: Porcupine Tree im Herbst auf EU-Tour

Seit vielen Wochen rumorte es in der Gerüchteküche, nun ist es amtlich: Porcupine Tree werden mit King Crimson (in der aktuellen Fünfer-Besetzung mit Fripp / Belew / Levin / Mastelotto und Gavin Harrison (auf der PT-Drummer) einige Live-Gigs in Europa (bisher nur UK, Belgien und Frankreich) bestreiten. Noch ist es nicht klar, ob die Band auch nach [progrock-dt]-Land kommen wird.
Im Rahmen des diesjährigen 40-jährigen Crimso-Jubiläums warteten die europäischen Fans schon sehnsüchtig auf einige Termine in Europa, nachdem die Band letztes Jahr nach jahrelanger Pause schon einige Auftritte in den USA absolviert hatte.

Artikel

Proghörer altern dramatisch [UPDATE] Klassikhörer altern dramatisch

Laut einer gestern veröffentlichten Studie des I/O-Labels werden die Käufer von Prog-CDs immer älter (...) Zumindest hat mir keiner widersprochen, also wird es der eine oder andere geglaubt haben (einen Gutgläubigen gab es auf jeden Fall), dennoch schulde ich nun den Lesern eine Aufklärung: Die gestern vorgestellte Studie zur Alterspyramide im Prog war natürlich (?) nicht echt, sondern nur ein schnöder April-Scherz. So alt sind wir dann nun doch nicht...

Nachricht

Weitere Umbesetzungen bei Yes [UPDATE]

Nach dem Verzicht von Rick Wakeman auf die anstehende Nordamerika-Tour im Sommer 2008 seiner Stammband Yes (progrock-dt.de berichtete) sind nun weitere Umbesetzungen zu vermelden: Alan White muss ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten und wird der Band nicht als Drummer zur Verfügung stehen. Er wird dieses Jahr lediglich einige Termine mit dem Yes-Spin-Off Circa (u.a. auf der Night-of-the-Prog-Festival auf der Loreley) wahrnehmen. Für ihn wurde der Drummer Dylan Howe, Steves Sohn, engagiert. Dylan Howe hatte bereits mit Vater Steve und Oliver Wakeman, Ricks Ersatzmann bei Yes, auf Steve Howes Solo-Album "Spectrum" (InsideOut, 2005) mitgespielt. Außerdem wurde bekannt, dass Jons Tochter Jade Anderson die Band als Backing Vocalist unterstützen wird. Jade hatte schon auf diversen Solo-Alben des Vaters Jon mitgewirkt. Derzeit gibt es keine Pläne, die "Yes-Family-Tour" auf Europa auszuweiten.

Inhalt abonnieren