Big 5

Nachricht

Nic Potter (Ex-Van der Graaf Generator) verstorben

Das neue Jahr hat bereits einen zweiten prominenten Todesfall aus der Musikwelt: Nic "Mozart" Potter, Bassist der legendären Van der Graaf Generator in den 1970ern (auf den Alben "The Least We Can Do Is Wave To Each Other" (1970), "H to He, Who Am the Only One" (1970), "The Quiet Zone/The Pleasure Dome" (1977) und "Vital" (1978)) verstarb heute im Alter von 61 Jahren. Potter wirkte als Bassist auch an zahlreichen Peter-Hammill-Soloalben mit.

Quelle: Sofasound

Nachricht

Carl Palmers Pläne für 2013

Carl Palmer hat im Gästebuch-Bereich seiner Website umfangreiche Pläne für 2013 bekanntgegeben:

  • Seine Band heißt jetzt "Carl Palmer Legacy"
  • Anlässlich des zehnjährigen Bestehens seiner aktuellen Band ist eine DVD mit dem Titel "Decade" geplant
  • Eine Tour durch Europa ist für Februar/März geplant
  • Aufnahmen für ein neues Studioalbum sollen ebenfalls 2013 beginnen
  • Und man kann mit Carl Palmer cruisen: vom 25. bis 29. März ab Fort Lauderdale, Florida!
Quelle: Carl Palmer

Nachricht

Yes mit Nordamerika-Tour im Frühjahr: Erstmalig drei klassische Alben vollständig im Programm

Zum ersten Mal in ihrer Band-Karriere werden die Prog-Dinos Yes die drei Alben "The Yes Album", "Close to the Edge" und "Going for the One" auf einer Nordamerika-Tournee vollständig aufführen. Das gut zweistündige Programm enthält somit eine Vielzahl von klassischen Yes-Songs wie "Close to the Edge", "And You And I", "Yours is No Disgrace", "I’ve Seen All Good People", “Starship Trooper", "Wounderous Stories", Awaken" u.v.m.; einige Songs der drei Alben werden zum allerersten Mal live zu hören sein. Ob während dieser Tournee auch ein Live-Album mitgeschnitten werden soll, ist nicht bekannt.

Yes besteht derzeit aus Chris Squire, Steve Howe, Alan White, Geoff Downes und dem Sänger Jon Davison.

Die Daten der Nordamerika-Tour — http://www.yesworld.com/tour.aspx

Quelle: Facebook

Nachricht

Neues Buch über Yes erscheint

Der Musikjournalist Jon Kirkman, der immer wieder einmal im Umfeld von Yes in Erscheinung getreten ist, hat ein Buch über Yes verfasst. Titel: "Yes - Time and a Word. Interviews". Das Buch, das im kommenden Winter erscheinen wird, enthält alte und neue Interviews mit nahezu allen Bandmitgliedern, darunter neben Jon Anderson, Chris Squire, Bill Bruford, Steve Howe, Rick Wakeman und Alan White auch Patrick Moraz, Geoffrey Downes, Trevor Rabin, Oliver Wakeman, Peter Banks, Billy Sherwood, Tony Kaye und Tom Brislin. Eine Sonderauflage wird eine CD mit einigen der Interviews enthalten.

Nachricht

Emerson mit Orchester im Studio

Keith Emerson, der vor einiger Zeit mit seiner Keith Emerson Band wieder in unser Bewusstsein getreten ist, steht vor einer neuen Veröffentlichung. Zusammen mit Marc Bonilla und Terje Mikkelsen hat er sein Three Fates Project verwirklicht, ein Album im klassischen Gewand, das sowohl ELP-Klassiker als auch neues Material versammelt. Der Mann weiß eben, wie man's machen muss, um glaubwürdig zu bleiben. Erscheinungstermin ist der 29.8.2012. Die Trackliste:

1 THE ENDLESS ENIGMA SUITE PT.1
2 THE ENDLESS ENIGMA SUITE PT.2
3 AMERICAN MATADOR
4 AFTER ALL OF THIS
5 WALKING DISTANCE
6 TARKUS-CONCERTANTE
7 MALAMBO
8 THE MOURNING SUN
9 ABADDON`S BOLERO
10 FANFARE FOR THE COMMON MAN PT.1
11 FANFARE FOR THE COMMON MAN PT.2
12 AFTER ALL OF THIS (BONUS TRACK)

Quelle: YouTube

Nachricht

15-CD-Version von King Crimsons "Larks' Tongues In Aspic"

King Crimsons "Larks' Tongues In Aspic" erscheint am 19. Oktober (unter anderem) in einer kieferausrenkenden Box, die nicht weniger als 15 (in Worten: fünfzehn) Scheiben enthalten wird. Auf acht Live-CDs, vier Studio-CDs und zwei DVDs sind sämtliche Aufnahmen versammelt, die es vom Quintett David Cross (Violin, Viola, Mellotron), Robert Fripp (Guitar, Mellotron & Devices), John Wetton (Bass and Vocals), Bill Bruford (Drums) und Jamie Muir (Percussion & Allsorts) überhaupt gibt. Hier die Shortlist:

This boxed set contains every known live performance
and studio recording by that band.

CD 1 & 2: October 13th 1972 Live at the Zoom Club, Frankfurt (audio restored bootleg)
Previously only available as KCCC20

CD 3: October 17th 1972 Live in the studio, Bremen (mono)

Quelle: DGM

Show-Playlist

Die [progrock-dt]Show: Hitz, Klazziker und mehr!

Sendung vom Mo, 03.09.2012, Moderator: Schuli

Hitz, Klazziker und mehr! Teil 1

1. Elbow - Newborn (7:36)
2. Peter Gabriel - Red Rain (5:35)
3. Talk Talk - Life's What You Make It (4:28)
4. King Crimson - Three Of A Perfect Pair (4:13)
5. Radiohead - Pyramid Song (4:48)
6. Soft Machine - Stanley Stamps Gibbon Album (For B.O) [Album Version] (6:00)
7. Emerson, Lake & Palmer - The Sage (4:40)

Platte des Monats Teil 1

8. i and though - speak (12:22)

Hitz, Klazziker und mehr! Teil 2

9. Marillion - Heart Of Lothian (6:06)
10. Van Der Graaf Generator - Every Bloody Emperor (7:03)
11. King Crimson - Frame By Frame (5:09)
12. Dream Theater - Misunderstood (9:32)
13. Genesis - Fly on a Windshield (4:22)

Platte des Monats Teil 2

Nachricht

Promo-Video zu Steve Hacketts "Genesis Revisited II" online

Ende Oktober erscheint bei InsideOut "Genesis Revisited II", ein ganz besonderes Genesis-Tribute-Album unter der Federführung von Ex-Genesis-Gitarrist Steve Hackett und einer illustren Reihe Gastmusiker der internationalen Prog-Szene, unter anderem mit Mikael Akerfeldt, Steven Wilson, Conrad Keely (Trail Of Dead), Jakko Jakszyk, Nad Sylvan (Agents Of Mercy), Nick Beggs, Steve Rothery, Francis Dunnery, Roine Stolt, John Wetton, Nik Kershaw und John Hackett.

Als erster Appetit-Happen ist nun ein Video erschienen, in dem Steve Hackett das Album vorstellt:

Quelle: Prog Sphere

Nachricht

Neues Album von Van der Graaf Generator im Juni

Im Juni soll ein neues Album von Van der Graaf Generator mit dem Titel "ALT" erscheinen. Anders als für die Band typisch soll es komplett instrumental und größtenteils improvisiert sein. Peter Hammill sagt dazu: "Even by Van der Graaf Generator standards, this stuff’s at the whacky end of the scale!”

Quelle: DPRP News Blog

Nachricht

Seattle Symphony Orchester gibt Yes-Arrangements in Auftrag

Die Liaison von Progressive Rock und klassischer Musik ist quasi so alt wie das Genre selbst, wenn auch nicht ganz unumstritten. Zahlreiche Prog-Bands haben schon direkt oder indirekt am Arrangement ihrer Musik fürs Sinfonieorchester gearbeitet, wenn auch nicht immer mit überzeugenden Ergebnissen. Die Prog-Dinos von Yes haben mehrfach mit der klassischen Musik geflirtet, einmal etwa auf dem Album "Symphonic Music of Yes" (1993), dann noch einmal auf ihrem Album "Magnification" (2001) und der zugehörigen Tournee (s. "Symphonic Live"-DVD, 2002).

Inhalt abonnieren