Boxset

Nachricht

Yes: The Steven Wilson Remixes als Vinyl-Boxset

Zum 50-jährigen Bestehen von Yes erscheint am 29. Juni eine LP-Box mit Steven Wilsons Remixen von The Yes Album, Fragile, Close To The Edge, Tales From Topographic Oceans und Relayer. Das Artwork der Box stammt von Roger Dean, der gleich noch neue Coverbilder für diese Ausgaben von Close To The Edge und Tales From Topographic Oceans gemacht hat. Diese kann man unter dem angegebenen Link bereits bestaunen.

Quelle: prog.teamrock

Nachricht

Neuausgabe von Chris Squires "Fish out of Water" erscheint im April

Für den 27. April hat Cherry Red Records eine Neuausgabe von Chris Squires Soloalbum "Fish out of Water" (1975) angekündigt. Diese wird in zwei Varianten erhältlich sein: als Doppel-CD, die neben einer Remaster-Version noch einen Remix von Jakko Jakszyk enthält, sowie als Boxset, das zusätzlich noch mit zwei DVDs, einer LP und zwei Singles kommt. Vorbestellung ist ab sofort möglich, näheres unter dem angegebenen Link.

Nachricht

Procol Harum - "Still There'll Be More" Boxset erscheint im März

Das nächste Boxset steht vor der Tür: am 23. März erscheint "Still There'll Be More", das ein halbes Jahrhundert Procol Harum zelebriert. Es besteht aus fünf CDs und drei DVDs. Die ersten drei CDs enthalten eine Auswahl aus den Studioalben der Band, CD 4 ein Konzert von September 1973 mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra und dem Roger Wagner Chorale, CD 5 ein Konzert vom März 1976. Die DVDs enthalten über drei Stunden Livematerial aus den 60er und 70er Jahren, darunter eine einstündige Session für einen Auftritt in der TV-Sendung "Musikladen" vom Oktober 1973. Dazu kommt ein 68-seitiges Hardcover-Buch.

Weitere Information und genaue Tracklist unter dem angegebenen Link.

Nachricht

Jethro Tull - Heavy Horses 40th Anniversary Boxset

Boxsets und kein Ende: im März kommt zum 40-jährigen Jubiläum "Heavy Horses" von Jethro Tull in einer Box mit 3 CDs und 2 DVDs. Neben dem Originalalbum, dem 9 teils bislang unveröffentlichte Bonustracks spendiert wurden, gibt es noch den Mitschnitt eines Konzerts vom Mai 1978 in Bern. Die beiden DVDs enthalten das Ganze noch einmal in einem von Steven Wilson und Jakko Jakszyk angefertigten Surround-Mix, dazu kommt ein 96-seitiges Booklet mit Songtexten, Interviews und Infos zur Entstehung des Albums.

Quelle: prog.teamrock

Nachricht

Live-Boxset von Greg Lake erschienen

Fats genau ein Jahr nach seinem Tod erschien am 8. Dezember 2017 eine Live-Box von Greg Lake mit dem Titel "Live in Piacenza". Die Aufnahme entstand auf seiner letzten Tour im November 2012 im ausverkauften Teatro Municipale der norditalienischen Stadt, wo Greg Lake das Festival "Musiche Nuove in Piacenza" eröffnete. Gastmusiker bei diesem Konzert waren unter anderem Aldo Tagliapietra (Le Orme) und Bernardo Lanzetti (Acqua Fragile, PFM).

Die auf 500 Exemplare limitierte Box enthält eine Doppel-LP, CD und DVD und diverse Goodies (keine Murmeln). Die CD- und LP-Ausgaben sind auch einzeln erhältlich. Tracklist und weitere Informationen unter dem angegebenen Link.

Quelle: Glass Onyon

Nachricht

The Moody Blues - Days of Future Passed 50th Anniversary Box

Zum 50-jährigen Jubiläum erscheint am 17. November das zweite Album der Moody Blues, "Days of Future Passed", in einer Deluxe-Ausgabe aus zwei CDs und einer DVD. Auf den CDs gibt es das Album im originalen Monomix von 1967 und im Stereomix von 1972, dazu jeweils eine Reihe Bonustitel: BBC Sessions, alternative Mixe, Single-Veröffentlichungen. Die DVD enthält eine Surround-Version des Albums sowie Ausschnitte eines Konzerts in Frankreich 1968. Dazu gibt es ein von Ex-Moody Ray Thomas gestaltetes Poster.

"Days of Future Passed" war das erste Moody-Blues-Album in der "klassischen" Besetzung mit Justin Hayward und John Lodge. Es beschreibt den Ablauf eines Tages von der Morgendämmerung bis zum Anbruch der Nacht (das bekannte "Nights in White Satin").

Nachricht

Vorschau auf "The Art of German Psychedelic"

Am 27. Oktober erscheint das opulente Boxset "The Art of German Psychedelic", das dem Krautrock/Psychedelic-Projekt A.R. & Machines des Hamburger Musikers Achim Reichel gewidmet ist ([progrock-dt] berichtete). Als kleinen Vorgeschmack gibt es auf seinem YouTube-Kanal eine kurze Dokumentation, in der Achim Reichel über die Geschichte des Projekts und der Box erzählt. Dabei sind auch ein paar kurze Ausschnitte seines Auftritts in der Elbphilharmonie im September zu sehen, wo "Die grüne Reise" live aufgeführt wurde.

---> Link

Quelle: Facebook

Nachricht

King Crimson - Sailors’ Tales (1970 – 1972) - Limited Edition 27 Disc Boxed Set

Vergesst alle läppischen 10-, 15-CD-Boxen, am 3. November kommt die Mutter aller Boxen, die volle Dröhnung: "Sailor's Tales" deckt auf 27 Scheibchen die frühe Phase von King Crimson nach ihrem Debüt ab. 21 CDs enthalten Live- und Studioaufnahmen der Jahre 1970-72, darunter 3 CDs mit den um Bonustitel erweiterten The Wake Of Poseidon (1970), Lizard (1970) und Islands (1971) und 9 CDs mit Aufnahmen der US-Tour 1972. Dazu kommen 3 BluRays mit Surroundmixen der drei erwähnten Alben sowie 2 DVDs mit "Earthbound expanded".

Weitere Informationen und Vorbestellung bei Burning Shed.

Quelle: Facebook

Nachricht

“Bruford 1977-1980: Seems Like A Lifetime Ago” Boxset

Die nächste Box: Ende Oktober kommt “Bruford 1977-1980: Seems Like A Lifetime Ago”, eine 8-CD/DVD-Box, die dem Soloschaffen eines der bedeutendsten Schlagzeuger des Progressive Rock gewidmet ist.

Quelle: Glass Onyon

Nachricht

A.R. & Machines - The Art of German Psychedelic (1970-74) - Box-Set

In den frühen 70ern nahm der Hamburger Musiker Achim Reichel eine Reihe krautrockiger Alben unter dem Namen "A.R. & Machines" auf. Zunächst von der Musikpresse verrissen, avancierten sie in den 90ern zu Kultplatten, für die Mondpreise verlangt wurden, denn natürlich waren sie damals längst vergriffen. Nachdem vor gut einem Jahrzehnt bereits "Die grüne Reise" von 1971 erstmals auf CD veröffentlicht wurde, folgt nun am 27. Oktober eine opulente Box, die neben den fünf Studioalben von "A.R. & Machines" noch zwei Live-CDs und drei Bonus-CDs mit fast fünf Stunden unveröffentlichtem Material enthalten, welches Achim Reichel in seinem Bandarchiv aufgestöbert hat.

Inhalt abonnieren