Jazzrock

Artikel

Big 7for4 in Japan - Sechs unvergessliche Tage im fernen Osten

Bereits im Februar dieses Jahres ging es für die vier Jungs von 7for4 (Website) nach Japan: neben allerlei Entdeckungen im Land der aufgehenden Sonne standen für sie dort vor allem zwei Gigs auf dem Programm – eine große Chance, dort in der Ferne neue Hörer für sich zu gewinnen. In einem Gastbeitrag für erinnert sich die Band an sechs unvergessliche Tage.

Kurzrezension

Lucien Dubuis Trio - Future Rock

Future Rock - CoverNicht weniger als die Zukunft des Rock ist es, die das Lucien Dubuis Trio da in Form seines Future Rock betitulierten, Ende 2012 erschienenen jüngsten Albums verspricht.

Lucien Dubuis, das ist dieser Schweizer Saxophonist, dessen Spielstil man ihm problemlos mit verbundenen Augen zuordnen kann, so charakteristisch für ihn ist seine Spieltechnik, das Gebläse schnarren, zwitschern und röcheln zu lassen; ihm auf eigene Art Leben einzuhauchen, im besten Sinne des Worts.

Kurzrezension

Kaos Protokoll - Quick & Dirty

Das Schweizer Trio Kaos Protokoll bringt in seinen an Ideen nicht armen Ansatz des Jazzrock neben einer ordentlichen Portion Rock immer wieder experimentelle Klangideen, elektronische Exkurse und punktuell auch formalen Minimalismus ein, die Band geht überhaupt gern über die Grenzen des Gewohnten hinaus.

Kurzrezension

Multinationaler Unisono-Drive: Heinz Karlhausen & The Diatonics - same

HKDiatonics Cover
Es gibt so Bands, wie halt eben auch HKD, da hört man nach dem Konzert Stimmen (ganz reelle), die in Zweifel ziehen, ob diese Musik denn auch auf Konserve funktionieren würde und das, obwohl man soeben Zeuge eines energetischen Auftritts geworden war. Vielleicht aber auch weil man gerade Zeuge eines zu energetischen Konzerts geworden war. Nicht anders ging mir das 2010 bei meiner ersten Begegnung mit dem multinationalen Trio.

Nachricht

Neues Album von District 97 vorbestellbar

Die Überraschungs-Newcomer 2010 - die Amerikaner District 97 - legen ihr zweites Album "Trouble With Machines" vor. Das Album erscheint offiziell am 17. Juli 2012 und kann ab sofort bei der Band vorbestellt werden.

Ganz dem neuen Trend folgend, gibt es verschiedene Pakete von der normalen CD über Packages mit DVD und / oder Shirts bis hin zur Option ein Privatkonzert der Band bei sich zu Hause zu erleben (alles eine Frage des Preises...).

Geordert werden kann hier... http://district97.net/merch.html

Quelle: Mail von District 97

Artikel

Interview mit Schlagzeuger Sean Noonan

Die Musik des aktuellen Projekts Brewed by Noon des New Yorker Jazzdrummers Sean Noonan als Jazzrock zu bezeichnen, würde lange nicht dem weitgedehnten Hintergrund gerecht werden, vor dem er seit 2004 die unterschiedlichsten musikalischen Ideen, Kulturen und Musikergenerationen zusammenbringt.
Im Vorfeld seines Konzerts in Würzburg am 10.03. sprach Progrock-dt mit dem ambitionierten Musiker über sein aktuelles Album, Pläne für die Zukunft und mit welcher Philosophie man bayerische Pilze und afrikanische Rhythmik unter einen Hut bringt.

Kurzrezension

SOT - Kind of Saltz

Aufgrund der eigentlichen Bestimmung dieser Artikelsparte: jetzt auch mit Kurzrezi im Anhang. :)

Der Tubaspieler Lars Andreas Haug bedeutet ein gewisses Alleinstellungsmerkmal des norwegischen Trios SOT (Salt of Tusj), das am 14. Januar sein Debutalbum Kind of Saltz veröffentlicht hat.

Haug wirkte schon vor einigen Jahren bei einigen Projekten des dänischen Schlagzeugers Kalle Mathiesen ("Kalles World Tour", "Megetmeget") mit und bewies v.a. bei letztgenanntem Projekt, daß virtuos gespielte Tuba in Verbindung mit oftmals nicht ganz ernstgemeinten Kompositionen irre viel Spaß machen kann (heißer Tip, vgl. auch die BBS-Rezi).

Nachricht

Die reformierten U.K. kommen nach Europa

Die von Mitbegründer Eddie Jobson mal wieder reformierten Kult-Progger U.K. kommen nach Europa, diesmal sogar nach Deutschland. Die 'Originale' Eddie Jobson (Violine, Tasten) und John Wetton (Bass, Gesang) werden von Gitarrist Alex Machacek (der ja schon beim bislang kurzlebigen UK-Z-Projekt mit dabei war) und - der anscheinend wieder genesene - Schlagzeuger Gary Husband (der kürzlich als Steven Wilsons Tour-Keyboarder passen musste) begleitet.

Quelle: Popfrontal

Kurzrezension

Eder - Und was ist mit mir?

Was mit dir ist, du Album du? Du bist Jazz, da brauchst du gar nicht drumrumreden. Aber weil deine Schöpfer glücklicherweise immer wieder aus den Fenstern der Musikhochschule von Leipzig geschaut haben, bist du kein Jazzalbum geblieben.
Denn dort haben sie gesehen, daß es da draußen so viele Möglichkeiten gibt, Jazz vom oft belanglosen Schwubiwu im Hintergrund (wenngleich wenig hintergründig veranlagt) wegzubringen und ihm durch Hinzufügen von Rock-, Pop- und Improelementen Esprit einzuhauchen.

Nachricht

Album von "Storm Corrosion" (=Steven Wilson & Mikael Åkerfeldt) für April 2012 angekündigt

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das hier schon mal gemeldet wurde (für mich war es jedenfalls neu, wer's schon wusste, einfach überlesen): Das gemeinsame Projekt von Steven Wilson (Musik-Genie, diverse Projekte und Bands) und Mikael Åkerfeldt (Opeth) ist auf der Zielgeraden. Das gemeinsame Album ist eingespielt und soll im April 2012 bei Roadrunner erscheinen.

Inhalt abonnieren