Jazzrock

Artikel

Relocator präsentieren neue Sextett-Besetzung für "Generation Prog live" am 11. Februar

Der umfangreiche Gastauftritt von Derek Sherinian (Ex-Dream Theater) auf dem Debütalbum von Relocator brachte dem deutsch-niederländische Projekt viel internationale Beachtung ein, doch am Ende blieb für viele die Frage: Wie wollen die das alles ohne den viel beschäftigten Keyboarder live spielen? Für den ersten öffentlichen Auftritt am 11. Februar (im Rahmen des Mini-Festivals "Generation Prog live" im Omega Erlangen) haben Stefan Artwin und [progrock-dt]-Urgestein Michael Schetter (geb. Pruchnicki) zum Glück einen fähigen Ersatz für Sherinian gefunden: Sergej Schamber, ansonsten aktiv in der Bamberger Band Ocean Spout, hier zu sehen bei den Vorbereitungen für das Konzert:

Termin

Achtung, abgesagt: Neue Aera, Haßfurt, 07.05.11

Titel:Achtung, abgesagt: Neue Aera
Art:Konzert
Am: Sa, 07.05.2011
Im: Stadthalle
In:Haßfurt, Bayern

Beginn: 21:00 Uhr

Lt. Homepage von Neue Aera wurde das Konzert abgesagt! Leider gibt es keinen Kommentar über die Gründe.

Termin

Achtung, abgesagt: Neue Aera, Nürnberg, 06.05.11

Titel:Achtung, abgesagt: Neue Aera
Art:Konzert
Am: Fr, 06.05.2011
Im: Pegnitzbühne
In:Nürnberg, Bayern

Beginn: 20:00 Uhr

Lt. Homepage von Neue Aera wurde das Konzert abgesagt! Leider gibt es keinen Kommentar über die Gründe.

Artikel

Der "Normalizer 2-Club"


Hier haben wir ein recht interessantes Projekt, aufmerksame Leser der babyblauen Seiten werden vielleicht schon davon was mitbekommen haben.

Der deutsche Ausnahmeschlagzeuger Marco Minnemann hat ein etwa 51minütiges Schlagzeugsolo, welches er tatsächlich in einem Take am Stück gespielt hat, aufgenommen. Seine Idee war nun, dass dazu verschiedene Musiker ihre Musik komponieren und spielen sollten. Also fragte er einige seiner Bekannten, ob sie da mitmachen wollen. Und sie wollten... so gibt es inzwischen Beiträge von Mike Keneally, Trey Gunn, Alex Machacek, John Czajkowski, Jason Sadites, Mario Brinkmann, Phi Yaan-Zek, Kerry Chicoine (obwohl das ist eine ganz eigene Story) und natürlich auch eine Version von Minnemann selbst.

Artikel

Die Progressive Rock Hall of Fame

Es gibt doch immer wieder etwas zu entdecken: Es gibt nicht nur die Rock'n'Roll-Hall of Fame, sondern tatsächlich auch eine Progressive Rock-Hall of Fame... und das schon seit 2008.

Die Website findet sich hier: http://www.progressiverockhalloffame.com/

Termin

O.R.k. & LizZard, Dortmund, 22.01.18

Titel:O.R.k. & LizZard
Art:Konzert
Am: Mo, 22.01.2018
Im: Musiktheater Piano
In:Dortmund, Nordrhein-Westfalen
Link:Weitere Informationen

O.R.k. sind Lorenzo Esposito Fornasari (zB Obake), Carmelo Pipitone, Colin Edwin (zb Obake, Metallic Taste of Blood und natürlich Porcupine Tree) und Pat Mastelotto (King Crimson und ca. 1000 andere Projekte), denen eine Kritik auf den BBS bescheinigt "aus melodischen Songstrukturen und experimentellen Ansätzen mitunter rockig groovende Stücke zu basteln." Auf ihrer Tour Anfang 2018 werden sie begleitet von der französischen Formation LizZard (nicht zu verwechseln mit den polnischen Lizard), deren polyrhythmischer Sound schon mit King Crimson und Tool verglichen wurde.

Einlass / Beginn
19:00 Uhr / 20:00 Uhr

VVK: 15 € / AK: 19 €

Termin

O.R.k. & LizZard, Frankfurt, 17.01.18

Titel:O.R.k. & LizZard
Art:Konzert
Am: Mi, 17.01.2018
Im: Das Bett
In:Frankfurt, Hessen
Link:Weitere Informationen

O.R.k. sind Lorenzo Esposito Fornasari (zB Obake), Carmelo Pipitone, Colin Edwin (zb Obake, Metallic Taste of Blood und natürlich Porcupine Tree) und Pat Mastelotto (King Crimson und ca. 1000 andere Projekte), denen eine Kritik auf den BBS bescheinigt "aus melodischen Songstrukturen und experimentellen Ansätzen mitunter rockig groovende Stücke zu basteln." Auf ihrer Tour Anfang 2018 werden sie begleitet von der französischen Formation LizZard (nicht zu verwechseln mit den polnischen Lizard), deren polyrhythmischer Sound schon mit King Crimson und Tool verglichen wurde.

Einlass: 19:30 | Beginn: 20:30 | AK: 20.00 EUR | VVK: 18.60 EUR

Termin

O.R.k. & LizZard, Hamburg, 16.01.18

Titel:O.R.k. & LizZard
Art:Konzert
Am: Di, 16.01.2018
Im: Logo
In:Hamburg, Schleswig-Holstein & Hamburg
Link:Weitere Informationen

O.R.k. sind Lorenzo Esposito Fornasari (zB Obake), Carmelo Pipitone, Colin Edwin (zb Obake, Metallic Taste of Blood und natürlich Porcupine Tree) und Pat Mastelotto (King Crimson und ca. 1000 andere Projekte), denen eine Kritik auf den BBS bescheinigt "aus melodischen Songstrukturen und experimentellen Ansätzen mitunter rockig groovende Stücke zu basteln." Auf ihrer Tour Anfang 2018 werden sie begleitet von der französischen Formation LizZard (nicht zu verwechseln mit den polnischen Lizard), deren polyrhythmischer Sound schon mit King Crimson und Tool verglichen wurde.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 15.00 EUR
AK: 18.00 EUR

Termin

O.R.k. & LizZard, Reichenbach, 14.01.18

Titel:O.R.k. & LizZard
Art:Konzert
Am: So, 14.01.2018
Im: Bergkeller
In:Reichenbach, Sachsen

O.R.k. sind Lorenzo Esposito Fornasari (zB Obake), Carmelo Pipitone, Colin Edwin (zb Obake, Metallic Taste of Blood und natürlich Porcupine Tree) und Pat Mastelotto (King Crimson und ca. 1000 andere Projekte), denen eine Kritik auf den BBS bescheinigt "aus melodischen Songstrukturen und experimentellen Ansätzen mitunter rockig groovende Stücke zu basteln." Auf ihrer Tour Anfang 2018 werden sie begleitet von der französischen Formation LizZard (nicht zu verwechseln mit den polnischen Lizard), deren polyrhythmischer Sound schon mit King Crimson und Tool verglichen wurde.

Termin

O.R.k. & LizZard, Kufstein, 10.01.18

Titel:O.R.k. & LizZard
Art:Konzert
Am: Mi, 10.01.2018
Im: Kulturfabrik
In:Kufstein, Österreich

O.R.k. sind Lorenzo Esposito Fornasari (zB Obake), Carmelo Pipitone, Colin Edwin (zb Obake, Metallic Taste of Blood und natürlich Porcupine Tree) und Pat Mastelotto (King Crimson und ca. 1000 andere Projekte), denen eine Kritik auf den BBS bescheinigt "aus melodischen Songstrukturen und experimentellen Ansätzen mitunter rockig groovende Stücke zu basteln." Auf ihrer Tour Anfang 2018 werden sie begleitet von der französischen Formation LizZard (nicht zu verwechseln mit den polnischen Lizard), deren polyrhythmischer Sound schon mit King Crimson und Tool verglichen wurde.

Inhalt abonnieren