Liebeserklärung

Kurzrezension

Le Maschere di Clara - L'alveare

Das Reisebüro Le Maschere di Clara bietet mit seinem jüngsten Album L'alveare eine 45-minütige Reise durch die musikalischen Zeiten bzw. in die tiefsten Tiefen eines an musikalischem Honig reich befüllten Bienenstocks (denn genau das ist ein "alveare") an, bietet dabei einen – auf sehr selbstverständlich wirkende Weise – aufs Engste verzahnten Musikeklektizismus: Geballt wird musikthematisch immer wieder Anleihe genommen an den Zeiten des Barock, was vielleicht auch am Einsatz der Violine liegen mag, deren helle Töne oft genug den ziemlichen Tiefen, die sich im Verlauf des Albums immer wieder auftun, einen Gegenpart entgegensetzen. Hierbei hält sich die Band ebenso an das leichte Fliegende jener Zeit wie an das schwer Bepuderte.

Chat-Zitat

...nichts als die Wahrheit...

Stilblüte vom 10.09.2009

[20:43] <@MR|Tree> nur fix hat ahnung
[20:43] <_hofee> könnte auch schon wieder
[20:43] <@MR|Tree> der weiß was gute mukke is
[20:43] <@MR|Tree> der fix
[20:43] <@MR|Tree> gute mukke, frag fix
[20:43] <@MR|Tree> !

Inhalt abonnieren