Todesfall

Nachricht

Udo Hanten gestorben

Der deutsche Musiker Udo Hanten ist am 14. August im Alter von 62 Jahren gestorben. Udo Hanten gehörte Ende 1978 zur Gründungsbesetzung der Elektronik-Formation YOU, bei der er bis in die Gegenwart aktiv war. Außerdem betätigte er sich als Filmproduzent, Sound- und Lichtdesigner.

Quelle: WZ Online

Nachricht

Jon Hiseman verstorben

Der britische Schlagzeuger Jon Hiseman, bei dem vor einigen Wochen ein Hirntumor diagnostiziert wurde, ist am 12. Juni im Alter von 73 Jahren verstorben. Der 1944 in London geborene Hiseman hat vor allem mit seiner in den späten 60ern gegründeten Band Colosseum, die Blues, Jazz und Rock verband, maßgeblich zur Entwicklung des Progressive Rock beigetragen. Das Titelstück des zweiten Colosseum-Albums "Valentyne Suite" war einer der ersten seitenfüllenden Kompositionen der Rockmusik.

Hinweis: der Tod Hisemans wurde auf Grund einer falschen Mitteilung der englischen Wikipedia schon vor einigen Wochen auf diesen Seiten gemeldet, daher die unter diesem Beitrag folgende Diskussion.

Nachricht

Gérard Hourbette (Art Zoyd) verstorben

Der französische Musiker und Komponist Gérard Hourbette ist am 4. Mai im Alter von 64 Jahren verstorben. Hourbette gehörte seit 1971 der Formation Art Zoyd an und war neben Thierry Zaboitzeff, der die Band Ende der 90er Jahre verließ, einer ihrer Hauptkomponisten.

Nachricht

Adelbert von Deyen gestorben

Der deutsche Musiker Adelbert von Deyen ist bereits am 13. Februar im Alter von 64 Jahren gestorben. Der 1953 im schleswig-holsteinischen Süderbrarup geborene Musiker machte elektronische Musik im Stil der Berliner Schule, sein Debüt "Sternzeit" erschien 1978. Anfang der 90er unterbrach er seine musikalische Laufbahn, um sich verstärkt der Malerei und Grafik zu widmen, erst ab 2006 war er gelegentlich wieder musikalisch aktiv. Sein letztes Album "Old Fashioned" erschien 2009.

--> Gedenkseite

Quelle: Facebook

Nachricht

Didier Lockwood gestorben

Der französische Violinist Didier Lockwood ist am 18. Februar im Alter von 62 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Der in Calais geborene Musiker ist in Progrock-Kreisen hauptsächlich als Mitglied der Zeuhl-Urväter Magma bekannt. Nach seiner Zeit bei Magma wandte er sich dem Jazz zu und trat u.a. mit Dave Brubeck, Miles Davis, Herbie Hancock und Billy Cobham auf.

Quelle: SPON

Nachricht

Christian Burchard (Embryo) gestorben

Der deutsche Musiker Christian Burchard, Gründer und Schlagzeuger und Vibraphonist von Embryo, ist am 17. Januar verstorben. Der 1946 in Hof geborene Musiker gründete 1969 Embryo, eine der bedeutendsten Formationen des Krautrock, die auch in Gefilden von Jazz und Weltmusik tätig war. Seit einem Schlaganfall im Sommer 2016 war Burchard nicht mehr in der Lage, Instrumente zu spielen, seinen Platz bei Embryo nahm seitdem seine Tochter Marja ein.

Quelle: Facebook-Präsenz von Embryo

Nachricht

Ray Thomas gestorben

Ray Thomas, Mitbegründer der Moody Blues, ist am 4. Januar im Alter von 76 Jahren gestorben. Er gehörte der Band als Sänger und Flötist bis 2002 an, als er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückzog. Im Oktober 2014 gab Ray Thomas bekannt, dass er an Prostatakrebs erkrankt war.

Quelle: prog.teamrock

Nachricht

Klaus Hoffmann-Hoock (Cosmic Hoffmann) verstorben

Der deutsche Elektronik-Musiker Klaus Hoffmann-Hoock ist gestorben. Der 1951 in Duisburg geborene Musiker begann in den 60er Jahren Gitarre und Schlagzeug zu spielen, der Besuch eines Genesis-Konzerts 1972 brachte ihn dann auf die Idee, sich mit elektronischen Tasteninstrumenten, insbesondere dem Mellotron, zu beschäftigen. Es folgten verschiedene Bandprojekte, darunter Cosmic Hoffmann, wo er sich dem Stil der Berliner Schule elektronischer Musik widmete.

Quelle: empulsiv.de

Nachricht

Canterbury-Legende Phil Miller verstorben

Wieder ist ein großer Musiker von uns gegangen: der britische Gitarrist Phil Miller, eine Ikone der Canterbury-Szene, ist am 18. Oktober im Alter von 68 Jahren verstorben. Miller war in zahlreichen Bands der Szene aktiv, etwa Matching Mole, National Health, Hatfield and the North. Ende 1982 gründete er seine eigene Band In Cahoots, deren letzte Veröffentlichung "Mind Over Matter" von 2011 stammt.

Nachricht

Joy Fleming gestorben

Die Sängerin Joy Fleming ist am Abend des 27. September im Alter von 72 Jahren gestorben. Die als Erna Raad geborene Sängerin ist zwar hauptsächlich durch Blues ("Neckarbrücken-Blues") und Schlager ("Ein Lied kann eine Brücke sein") bekannt, war aber mit ihrem als "Joy Unlimited" erschienenen Album "Schmetterlinge" von 1971 auch in jazzig-krautigen Klangwelten unterwegs.

Quelle: Tagesschau
Inhalt abonnieren